Raumakustik im Kindergarten, Schule

Gerade in der Schule bzw. dem Klassenzimmer ist eines wirklich essenziell: wenn die Lehrkraft vorne spricht, muss es zu verstehen sein, und zwar auch noch in der letzten Ecke des Raumes. Natürlich möchten die Erzieher im Kindergarten aber auch verstanden werden – ebenso wie die Kinder! Weitergehend sollen in Kindergarten und Schule zudem eine gewisse Ruhe herrschen – der Raum sollte vorhandenen Lärm nicht auch noch potenzieren. Beide dieser genannten Ziele können wir mit nur einer Modulart erreichen…


Nur Breitband Absorber für Kindergarten, Schule, Klassenzimmer

Es muss nur Schall absorbiert werden. Demnach werden nur Browne Breitband Absorber benötigt. Eine explizite Absorption von Bass Schallwellen durch Bassfallen ist nicht notwendig, da es hier nicht zwingend auf Linearität des Klangs ankommt und die menschliche Stimme ohnehin nicht sehr viele Anteile im tiefsten Frequenzspektrum aufweist.


Positionierung der Absorber

Die Browne Breitband Absorber sollten schlichtweg gleichmäßig im Raum verteilt werden. Der Gedanke, dass in Klassenzimmern der Fokus auf eine Absorption im Bereich vorne beim Lehrer gelegt werden kann, erscheint zunächst logisch. Jedoch kommen natürlich auch die Schüler zu Wort, sprich überall im Raum wird letztlich gesprochen, also sollte auch überall im Raum eine gute Akustik vorliegen. Zusammenfassend bedeutet das für die Raumakustik im Kindergarten und der Schule: gleichmäßig überall im Raum Browne Breitband Absorber installieren!


Anzahl der Absorber

Die Anzahl der Breitband Absorber sollte so gewählt werden, dass letztlich etwa 25% der Wand- und Deckenflächen absorbierend sind. Anderweitige absorbierende Flächen, wie etwa Vorhänge, Sitzpolster, etc. sind in diese 25% mit einzukalkulieren. Staatliche Schulgebäude verfügen oft bereits über Akustikdecken, Kindergärten teilweise auch. Dies wertet die Akustik natürlich schon enorm auf und die 25% sind oft nicht mehr weit weg.


Video Raumakustik im Kindergarten, Schule